Beiträge zum Stichwort ‘ Zukunft ’

Grundschule und Hort: Jetzt kann es losgehen

9. November 2017 | Von

In der letzten Sitzung der Gemeindevertretung, die sich am Mittwochabend lediglich mit dem Thema der Erweiterung des Hortes und der Grundschule befasste, ist jetzt der erste große Schritt getan. Nachdem sich die Vorbereitungen mehr als ein halbes Jahr verzögerten, weil die Planungen für den Anbau zuvor noch europaweit ausgeschrieben werden mussten. Nun wurde den Gemeindevertretern

[weiterlesen …]



Erweiterung Grundschule und Hort: Was war das denn…?

9. Februar 2017 | Von

Eigentlich war alles gut vorbereitet, vielleicht ging es im Detail etwas schnell, aber der Gedanke war gut: Die Eltern, Lehrer und Erzieher sollten in die Erweiterung der Grundschule und des Hortes in der Steinschneiderstraße eingebunden werden. Nachdem es zuvor in der Kommunikation etwas hakte, sollten die Bedarfsträger jetzt miteinander reden – die haben zwar geredet

[weiterlesen …]



Kitastandort Finkenkruger Straße bleibt erhalten und wird ausgebaut

27. Januar 2017 | Von

Jetzt steht es fest: Die Kita in der Finkenkruger Straße wird ausgebaut. Damit wird dem Wunsch vieler Eltern nachgekommen, die sich dafür ausgesprochen hatten, dass der attraktive und beliebte Kitastandort erhalten bleibt. Bei lediglich einer Enthaltung stimmte die Gemeindevertretung dafür, dass dort ein neues Gebäude für 90 bis 100 Kinder errichtet und das Gebäude, das

[weiterlesen …]



Gerhard Franzen bleibt für weitere fünf Jahre Schiedsmann

17. Dezember 2016 | Von

Da die 5 jährige Amtsperiode abgelaufen ist, hat die Gemeindevertretung  Gerhard Franzen in seiner Sitzung am 14. Dezember erneut als Schiedsmann bis 2020 gewählt. Franzen nahm die Wahl an und garantiert somit die Kontinuität dieses wichtigen Amtes. In der auslaufenden Amtszeit hat Franzen 45 Schiedsverfahren durchgeführt, von denen er 35 zu einer Einigung bringen konnte.

[weiterlesen …]



Kinderbetreuungskosten außerhalb der Gemeinde steigen rasant

15. Dezember 2016 | Von

In der letzten Sitzung des Jahres legte die Verwaltung der Gemeindevertretung einen Eilantrag vor, um die überplanmäßigen Ausgaben für Kinderbetreuung in Falkensee bezahlen zu können. Mussten für das Jahr 2015 noch ca. 52.000€ überwiesen werden, damit die Betreuung von 29 Kindern bezahlt werden konnte, sind es in diesem Jahr schon mehr als 90.000€. Das entspricht

[weiterlesen …]



Gute Bildung darf nicht zu einem Lippenbekenntnis verkommen

2. Oktober 2016 | Von

Die CDU Dallgow-Döberitz fordert deutliche Verbesserungen bei der räumlichen Situation in der Filiale der Grundschule und im Hort ein. Die Gemeindevertretung tut sich mit einer dringend benötigten Entscheidung aber schwer. In der Steinschneiderstraße sind elf Klassenzimmer im Neubau und weitere fünf im sogenannten Flachbau, der Baracke an der Ecke Wilmsstraße, vorhanden. Im Neubau werden sechs

[weiterlesen …]



Raumsituation in Grundschule und Hort dramatischer als angenommen

22. September 2016 | Von

In der letzten Sitzung des Dallgower Sozialausschusses stand die Entschärfung der Schul- und Hortsituation auf der Tagesordnung. Hintergrund war das Fehlen von Räumlichkeiten im Hort (Bericht siehe hier). Die Situation wollte Peter Kristke, stellvertretender Bürgermeister, in den Griff bekommen, indem er während der Sitzung der Gemeindevertretung in der kommenden Woche vorschlagen wollte, dass die Klassen

[weiterlesen …]



Seeburger Gemeindehaus soll verkauft werden

30. Juni 2016 | Von

Das Seeburger Gemeindehaus kann jetzt grundsätzlich verkauft werden, das entschied die Dallgower Gemeindevertretung in seiner 22. Sitzung am gestrigen Mittwoch. Die Höhe des Verkaufspreises wird noch über ein Verkehrswertgutachten festgestellt werden. Über den eigentlichen Verkauf muss die Gemeindevertretung bei vorliegen eines entsprechenden Angebotes dann aber erneut abstimmen, damit auch die Höhe des Verkaufspreises abgesegnet wird.

[weiterlesen …]



Kita: Auswärtige Unterbringung wird teuer

24. November 2015 | Von

Dallgow gibt viel Geld für seine Kinder aus – sehr viel Geld! Das sind aber nicht nur die Kosten, die durch die örtlichen Kindertagesstätten und Tagesmüttern verursacht werden. Auch Kinder, die außerhalb der Gemeinde betreut werden verursachen Kosten. Dafür bekam die Gemeinde in der letzten Woche die Rechnung: Im Vergleich zu 2014 sind 100.000€ zusätzlich

[weiterlesen …]



Dallgow wird ein Jugendkonzept bekommen

10. Februar 2015 | Von

Ich hatte noch im Laufe der Wahlperiode geplant ein Jugendkonzept auf die Agenda zu nehmen, doch nur wurde im Jugendhilfeausschuss des Landkreises eine neue Richtlinie zur Vergabe von geförderten Stellen in der Kinder- und Jugendarbeit beschlossen. Daraus ergibt sich, dass Kommunen, die auch zukünftig in den Genuss solcher geförderter Stellen kommen wollen ein solches Jugendkonzept vorweisen müssen

[weiterlesen …]